Glasur und Bemalung der Tasse

Die gut getrocknete Tasse wird bei 800-900°C gebrannt. Dieser erste Brand heißt Schrühbrand.

Nun wird das geschrühte Stück in die Glasur getaucht, natürlich mit möglichst wenig Berührungspunkten und Laufnasen!

Am Boden muss die Glasur wieder abgewischt werden, damit die Tasse im Ofen nicht an der Brennplatte festschmilzt.

Die Farbkörper werden mit Wasser vermischt und mit Pinseln auf die pulverige Glasurschicht aufgetragen.

Das bemalte Stück wird nun bei 1140°C gebrannt - fertig!